FRITZ!WLAN Repeater DVB/C im Praxistest

Der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB/C im Praxistest. (Quelle: AVM)Seit kurzem im Handel, jetzt schon im Test: der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB/C. Er bietet Nutzern zu einem fairen Preis den Komfort eines regulären WLAN-Verstärkers, überträgt zusätzlich aber auch digitale TV-Programme. Was der clevere Verstärker des Berliner Herstellers AVM im Vergleich zur Konkurrenz leistet, zeigt dieser Praxistest.

FRITZ!WLAN Repeater DVB/C: Alle wichtigen Funktion sowie ungewöhnliche Power-Features

Zunächst zu den wichtigsten Funktionen eines Repeaters: der sicheren Verstärkung von WLAN-Signalen. Der FRITZ!WLAN Repeater DVB/C liefert die sowohl im 2,4-GHz-Band als auch im 5-GHz-Band. Im erstgenannten mit bis zu 450 MBit, im letztgenannten mit bis zu 1.300 MBit. Durch die AVM-eigene „intelligente Bandauswahl (dynamisches Cross Band Repeating)” wählt der FRITZ! DVB/C stets den effizientesten Sendeweg. Durch Dual-WLAN kann er parallel auf beiden Frequenzen kommunizieren – ein Feature, das bei günstigen Repeatern fehlt.

Die neue FRITZ!APP TV zur Bedienung der übetragenen TV-Programme. (Quelle: AVM)

Die neue FRITZ!APP TV zur Bedienung der übetragenen TV-Programme. (Quelle: AVM)

Der FRITZ!WLAN Repeater DVB/C unterstützt alle gängigen WLAN-Router und verfügt an der Unterseite über einen LAN-Anschluss zur kabelgebundenen Kommunikation. Damit lassen sich auch alte Geräte – etwa Drucker oder Scanner – mit dem Repeater und damit Netzwerk verbinden, sodass Nutzer von der gesamten Wohnung aus auf diese zugreifen können, um beispielsweise Druckaufträge zu starten.

Der FRITZ!WLAN Repeater DVB/C überträgt darüber hinaus zwei unverschlüsselte TV-Programme auf alle ins Heimnetzwerk integrierten Tablets, Smartphones und Computer. Die Kanäle empfängt er hierbei über einen an der unteren Seite angebrachten Anschluss für Korxialkabel (Fernsehkabel). Dadurch stehen auch „Komfortfunktionen wie der Electronic Programm Guide (EPG) und Teletext auf allen kompatiblen Geräten zur Verfügung”, schreibt AVM. Die Bedienung erfolgt über den VLC-Player oder die kostenlose FRITZ!App TV für Android.

Neben dieser ausgefallenen Funktion bietet der FRITZ! DVB/C die üblichen Standards. Er übernimmt die WLAN-Verschlüsselung (WPA oder WPA2) und kommuniziert auf allen gängigen Frequenzen. Die Einrichtung erfolgt entweder per verbauter WPS-Taste oder über den Browser- und Software-Assistent. Die vorderseitig angebrachte LED-Anzeige informiert stets über die aktuelle Verbindungsqualität.

Der FRITZ!WLAN Repeater DVB/C im Vergleich mit anderen WLAN-Verstärkern

Optisch unterscheidet sich der FRITZ!WLAN Repeater DVB/C kaum von anderen AVM-Repeatern. Er hat den typischen AVM-Look, eine Kombination aus kräftigen weißen und roten Farben. Die Vorderseite gleicht darüber hinaus einigen anderen Geräten des Herstellers. Den Unterschied zur Konkurrenz machen letztlich die Funktionen.

Der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB/C im Praxistest. (Quelle: AVM)

Der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB/C im Praxistest. (Quelle: AVM)

Die Kombination aus WLAN N (2,4 GHz, bis zu 450 MBit/s) und WLAN AC (5 GHz, bis zu 1.300 MBit/s), der LAN- sowie Korxial-Anschluss übertrumpfen alle vergleichbaren WLAN-Repeater. Wer diese Funktionen im Alltag nutzt, hat zum aktuellen Zeitpunkt keine Alternative. Für einen fairen Preis erhalten Nutzer eine höhere WLAN-Reichweite, eine schnellere Übertragungsgeschwindigkeit und digitale TV-Programme auf allen Endgeräten. Einziges Manko ist aktuell eine fehlende iOS-App.

Wer keine TV-Programme übers Netzwerk senden will, kann alternativ auf den sonst ebenbürtigen FRITZ!WLAN Repeater 1750E ausweichen. Dessen Preis unterliegt allerdings regelmäßigen Schwankungen und übertrifft teilweise die Anschaffungskosten des technisch besser ausgestatteten FRITZ!WLAN Repeater DVB/C. Interessierte Leser sollten deshalb die eigenen Anforderungen definieren und anschließend aktuelle Angebote vergleichen. Hierfür lohnt auch ein Blick ans Ende dieses Tests.

Wer beim FRITZ! DVB/C verzweifelt nach einem Mangel sucht, findet ihn im fehlenden USB-Anschluss. Dieser ist bei WLAN-Repeatern allerdings äußerst ungewöhnlich und demnach eher eine Randerscheinung. Wer genau darauf Wert legt, sollte einen Blick auf den Netgear WN3500RP oder TP-Link TL-WR710N werfen. Für alle anderen gilt: Mit dem FRITZ!WLAN Repeater DVB/C kannst du nichts falsch machen.

Der FRITZ!WLAN Repeater DVB/C: Ein fair bepreister WLAN-Verstärker mit außergewöhnlichen Funktionen

Der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB/C im Praxistest. (Quelle: AVM)Das Testgerät zeigte im Praxistest neben den wichtigsten Funktionen und einem angenehmen Äußeren auch ein absolutes Novum: die kabellose Übertragung digitaler TV-Programme. Der WLAN-Repeater verdient auch deshalb eine sehr gute Bewertung. Wer die Funktionen im alltäglichen Einsatz gebraucht, sollte zuschlagen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist der FRITZ!WLAN Repeater DVB/C eine ausgezeichnete Wahl, die Käufer nicht enttäuschen dürfte.